Mondfinsternis

Wann kommt die nächste große Mondfinsternis?

Auswahl

Die kommenden Finsternisse

Rote Färung des Mondes bei einer Finsternis

Es ist immer wieder erstaunlich, wie Menschen auf solche Naturschauspiele reagieren. Schon unsere Vorfahren haben den Kult der Mondfinsternis mit besonderen Zeremonien ausgelebt. Man denke nur an Stonehenge in Südengland oder an die riesigen Majatempel in Südamerika. Diese Kultstätten hatten neben den Sonnenwenden stets auch den Mondverlauf in Blick. Auch in heutiger Zeit treibt es die Menschen in nächtlicher Stunde an die Ferngläser und Teleskope, um das Naturereignis zu beobachten. Aus diesem Grund sind hier die Termine der nächsten Mondfinsternisse zu sehen.

Tabelle: 2008 - 2019

Tritt der Mond in den Halbschatten der Erde, so können keine (kaum) Veränderungen festgestellt werden. Aus diesem Grund werden Termine, in der sich der Mond nur im Halbschatten der Erde befindet, in dieser Tabelle nicht berücksichtigt. Erst mit dem Eintritt des Mondes in den Kernschatten der Erde, können wir eine deutliche Verfinsterung am Mond feststellen. Falls der Kernschatten nicht vollständig den Mond bedeckt, spricht man von einer partiellen Mondfinsternis. Befindet sich der Mond im Kernschatten der Erde spricht man von einer totalen Mondfinsternis.

total 21.02.2008 Nord- und Südamerika, Europa, Afrika, Zentralatlantik
partiell 16.08.2008 Südamerika, Europa, Afrika, Asien, Australien
partiell 31.12.2009 Europa, Afrika, Asien, Australien
partiell 26.06.2010 Ostasien, Australien, Pazifik, westliches Nord- und Südamerika
total 21.12.2010 Ostasien, Australien, Pazifik, Nord- und Südamerika, Europa
total 15.06.2011 Südamerika, Europa, Afrika, Asien, Australien
total 10.12.2011 Europa, Ostafrika, Asien, Australien, Pazifik, Nordamerika
partiell 04.06.2012 Asien, Australien, Pazifik, Nord- und Südamerika
partiell 25.04.2013 Europa, Afrika, Asien, Australien
total 15.04.2014 Australien, Pazifik, Nord- und Südamerika
total 08.10.2014 Asien, Australien, Pazifik, Nord- und Südamerika
partiell 04.04.2015 Asien, Australien, Pazifik, Nord- und Südamerika
total 28.09.2015 Ostpazifik, Nord- und Südamerika, Europa, Afrika, westliches Asien
partiell 07.08.2017 Europa, Afrika, Asien, Australien
total 31.01.2018 Asien, Australien, Pazifik, westliches Nordamerika
total 27.07.2018 Südamerika, Europa, Afrika, Asien, Australien
total 21.01.2019 Zentralpazifik, Nord- und Südamerika, Europa, Afrika
partiell 16.07.2019 Südamerika, Europa, Afrika, Asien, Australien

*Angaben ohne Gewähr

Ergebnis:

Die nächste totale Mondfinsternis, die in Deutschland sichtbar sein wird, findet am 27. Juli 2018 statt. Sie ist von Südamerika, Europa, Afrika, Asien und Australien zu sehen. Der Mond wird dabei 103 Minuten lang tief in den Kernschatten der Erde eindringen und die Mitte des Kernschattens streifen. Da der Mond während der ersten partiellen Phase in Europa aufgehen wird, ist die Mondfinsternis von Deutschland aus sehr gut zu sehen. Der Beobachtungszeitraum in Deutschland beginnt etwa gegen 21 Uhr.

Des Weiteren gibt es in den nächsten Jahren partielle Finsternisse, die in Europa sichtbar sein werden. Hier wird der Mond jedoch nicht vollständig vom Schatten der Erde eingenommen. Es handelt sich also um eine Teilabdeckung des Mondes. Hier die entsprechenden Daten der nächsten partiellen Finsternisse, die in Deutschland sichtbar sein sollten: Sie finden am 07.08.2017 und am 16.07.2019 statt.